LKLD zu Besuch am Dienstabend

Zum Dienstabend am 04.05. bekamen wir Besuch vom LKLD Technikteam Bergwacht Fichtelgebirge. Sebastian Süß, Leiter des LKLD-Teams, präsentierte die Arbeit des Technikteams und die Ausrüstung im und am Fahrzeug. Dabei erklärte er auch die einzelnen Aufgabenspektren in Lokalisation, Kommunikation, Lagedarstellung und Dokumentation (LKLD).

Zudem verfügt das Fahrzeug über eine Drohne, die neben einer optischen Kamera auch mit einer Wärmebildkamera ausgestattet ist.

Wir danken dem LKLD Team und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!

… bei jedem Wetter, in jedem Gelände …

Ursprünglich sollte die Einsatzmeldung für den Übungseinsatz am 09.04. „gestürzter Fahrradfahrer am Kornberg“ lauten. Doch der April im Fichtelgebirge zeigte sich wieder von seiner besten Seite, weshalb man bei dem Übungseinsatz am heutigen Samstag etwas improvisieren musste.

„Gestürzte Person im Bereich der Zufahrtsstraße zur Vorsuchhütte“ war die neue Einsatzmeldung. Erschwerte Bedingungen, die sonst inszeniert werden müssten, gab es dabei genug: Schneematsch, glatte Fahrbahn, eine schwer zugängliche Einsatzstelle und eine erschwerte Anfahrt aufgrund umgestürzter Bäume.

Nachdem die gestürzte Person mittels What3Words ausfindig gemacht werden konnte, eilten die Kameradinnen und Kameraden zur Hilfe. Sie versorgten das verletzte Sprunggelenk und den verletzten Unterarm und entschieden sich dann für einen Abtransport mittels Gebirgstrage. Da der alarmierte Rettungswagen im Übungsszenario die Einsatzstelle nicht anfahren konnte, wurde der Patient mit unserem Bergrettungsfahrzeug zur Rettungswache transportiert.

Dort angekommen gab es zur Einsatznachbesprechung noch eine ordentliche Verpflegung, und so kann man trotz der eher unüblichen Umstände auf eine erfolgreiche Übung zurückblicken!

++ Einsatz am 22.03. ++

Zur Unterstützung des Rettungdienstes wurde die Bergwacht Schönwald am Dienstag Nachmittag alarmiert. Auf der Landstraße zwischen Schönwald und Rehau kam ein PKW von der Straße ab und kam erst im Straßengraben, am anderen Ufer des Perlenbaches, zum Stehen.

Gemeinsam mit dem Rettungsdienst wurde die Verletzte versorgt und aufgrund des Verletzungsmusters in unserem Bergesack vollimmobilisiert. Als Transportmittel entschieden wir uns für die Gebirgstrage, die Seilgesichert über den Perlenbach und den Abhang zur Straße geführt werden musste. Dafür wurde mit der Seilwinde des Rettungsfahrzeuges ein Seilgeländer zum anderen Ufer errichtet.

Die Gebirgstrage wurde schließlich mit Bandschlingen am Geländer gesichert, um ein Seitwärtskippen zu vermeiden. Mit vereinten Kräften transportierte man die Patientin durch den Perlenbach und schließlich auf den angrenzenden Radweg, wo man sie an den Rettungsdienst übergab.

Bereits 5 Minuten nach der Alarmierung rückten wir mit dem Rettungsfahrzeug und 4 Kameradinnen und Kameraden zur Unfallstelle aus.

Ausbildung zum Einsatzleiter

Am Wochenende vom 18.-20. März besuchten unsere Bereitschaftsleiter Franzi und Felix das Einsatzleiter-Zentralmodul in Bad Tölz. In einer Mischung aus theoretischem und praktischem Unterricht erlernten die beiden wichtige Grundlagen der Einsatzleitung in der Bergwacht.

Neben der Rechtssituation und dem Führen von Einsatzkräften, vertiefte man auch die Gefährdungs- und Risikobeurteilung und vor allem Einsatztaktik. Wir wünschen den beiden viel Erfolg bei der weiteren Ausbildung und immer ein gutes Händchen als Bergwacht-Einsatzleiter!

– Sonniger Winterabschluss –

Zum Abschluss der diesjährigen Skisaison machten sich 5 Kameradinnen und Kameraden am zweiten Märzwochenende auf den Weg ins österreichische Filzmoos. Bei absolutem Kaiserwetter wurden noch einmal diverse Skitechniken bei der Pistenabfahrt geübt. Unter Einhaltung der 2G+ Regel konnte so das traditionelle Ausbildungswochenende, das im November aufgrund der pandemischen Lage abgesagt werden musste, nachgeholt werden.

Eröffnung des Kornberghauses – 22.01.

Eine neue Anlaufstelle für alle Besucher bietet das neue Kornberghaus. Auch wir wurden bei dem Neubau berücksichtigt und haben #füreureSicherheit einen eigenen Behandlungsraum bekommen!

(Bilder: Bergwacht Schönwald / Frankenpost)

Ausbildung am Großen Kornberg

Zur Vorbereitung auf die anstehenden Leistungstests trafen sich am Samstag 3 Kameradinnen und Kameraden zusammen mit den Anwärtern auf der Skipiste am Kornberg. Angefangen mit einem Konditionstest, übte man auch Skiabfahrtstechniken, den Abtransport eines Patienten mit dem Akja und die Suche nach Lawinenverschütteten.

Auch unsere Jugendgruppe ließ es sich nicht entgehen, den „Großen“ beim trainieren zuzuschauen und in ihre zukünftige Arbeit reinzuschnuppern.

Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher und spaßiger Tag für alle Beteiligten!

Dich interessiert unsere Arbeit oder du möchtest dir das auch vor Ort ansehen? Dann nimm einfach über unsere Social Medias oder unsere Website Kontakt zu uns auf!

(Bilder: Bergwacht Schönwald)

Einsatz: Personensuche am 12.01.22

Zum ersten mal im neuen Jahr schrillten unsere Funkmelder: gegen 18 Uhr forderte die Polizei die Unterstützung der Bergwacht Schönwald und des LKLD Technikteam Bergwacht Fichtelgebirge bei einer Personensuche in Spielberg an.Man vermutete die vermisste Person im Gebiet rund um den Kornberg.Zügig wurden zahlreiche weitere Einheiten der Bergwacht, Feuerwehr und des BRK nachalarmiert, um breit aufgestellt zu sein. Schließlich wurde die Person von der Polizei gefunden, weshalb der Einsatz gegen 19:30 Uhr beendet werden konnte.

(Bilder: Bergwacht Schönwald)

Corona-Schnelltestzentrum in Selb

Ab Montag, 29.11.2021, betreiben wir erneut zusammen mit der DLRG Selb, der Wasserwacht Selb & Schönwald und der BRK Bereitschaft Selb ehrenamtlich ein Schnelltestzentrum.

Wo? VHS Selb, Lessingstraße 8, 95100 Selb (Hintereingang)

Wann? Ab dem 29.11. bis zunächst 08.12. täglich von 17-19 Uhr

!WIR BITTEN UM VORANMELDUNG!

1. auf https://selb.dlrg.de gehen

2. die eigene Mailadresse eingeben und abschicken

3. nach ca. 2 Minuten kommt eine Mail mit dem Registrierungslink

4. Daten ausfüllen und ggf. Termin buchen

WICHTIG: Das mit der Mail ist wie beim Aufzug. Es geht nicht schneller, wenn man seine Mailadresse öfter eingibt. Bitte wartet nach der Eingabe ein paar Minuten bis die Mail ankommt. Falls nach 10 Minuten in eurem Postfach und im Spamordner keine Mail ist könnt ihr gerne eine neue Mail über den Link anfordern. Aber auch eine eMail kann mal ein paar Minuten unterwegs sein.

Ja – ich Will!

Am 24. Juli gab unsere stelv. Bereitschaftsleiterin Franzi ihrem Florian das kirchliche Ja-Wort. Ein Jahr nach der amtlichen Trauung ließ es die pandemische Lage endlich zu, die Vermählung der beiden in einem angemessenen Rahmen zu feiern. Bei beiden Veranstaltungen durfte natürlich ein Spalierstehen der Bergwachtkameradinnen und -kameraden nicht fehlen!
Nachdem im letzten Jahr ein Seilgespann mit einer zunächst stumpfen Kappschere durchquert werden musste, durfte diesmal eine behelfsmäßige Trage erst ge- und schließlich entknotet werden. Zur Stärkung während der Arbeit durfte das Hochzeitspaar einen kleinen Aperitif in den Farben der Bergwacht genießen!

Liebe Franzi, lieber Florian, wir wünschen euch alles erdenklich Gute für euren gemeinsamen Lebensweg!